Startseite  |  Über uns  |  Kontakt  |  Konto  |  Hilfe  |  Versandkosten
Spielwaren  |  PLAYMOBIL ®  |  LEGO ®  |  Carrera  |  Unsere Marken  |  Modelleisenbahn  |  Modellautos  |  Modellbau
Spur H0 Gleichstrom   |   Spur H0 Wechselstrom   |   Weitere Spuren   |   Steuerelemente   |   Modellbau   |   MC Exklusiv   |   Ersatzteile
Artikelgruppen
 

GleisReporter Opto
GleisReporter Opto Can digital Bahn
Artikel-Nummer: 110106
Marke:CdB Elektronik

69,00 €


(Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Lieferzeit anfragen
Artikel nicht am Lager, Lieferzeit anfragen*    



Der GleisReporter Opto ist ein ganz einfacher Rückmelder mit galvanischer Trennung, der die Module des althergebrachten s88 oder des RS-Bus ersetzen kann. Das Modul kann sowohl direkt an den Zentralen (CS2 & CS3 oder Gleisbox) von Märklin oder zusammen mit einer CC-Schnitte als reines Schalt- und Meldesystem eingesetzt werden.
Er ist, wie alle CdB-Module, durch die CAN-Bus basierende Datenübertragung sehr störsicher und einfach in der Handhabung. Zusätzlich sind die Eingänge auch durch 16 unabhängige digitale Filter entstört.

An seinen 16 Eingängen kann man Kontaktgeber, also Reedkontakte, Lichtschranken, Taster, Schalter oder Gleisabschnitte (nur 3-Leiterbahner) anschließen. Das Modul unterscheidet sich im Funktionsumfang und dem Aufbau nicht von der ZCAN-Variante.

Einen Stromsensor als Rückmeldemodul für die 2-Leiterbahner findet man hier: Den StromSniffer 3A


Thema galvanische Trennung:

Da aus technischer Sicht bei modernen Zentralen das Thema galvanische Trennung immer wichtiger wird und diese auch bereits von einem großen Hersteller (Märklin Sicherheits-Vorgaben) gefordert wird, bringt der GleisReporter Opto diese galvanische Trennung gleich mit. Auch wenn uns bis jetzt (Mai 2020) keine entsprechenden Dokumente von anderen Herstellern bekannt sind, empfehlen wir diese Vorgaben grundsätzlich zu beachten! Diese Forderung ist nicht herstellerabhängig sondern basiert auf technischen Gegebenheiten der modernen Zentralen. Bei Stromrückmeldern ist dies kein Thema, da diese Module schon immer bauartbedingt eine galvanische Trennung mitbringen.
Durch die galvanische Trennung der Eingänge zum Systembus hin wird allerdings eine Art "Betriebsspannung" für die Anschlüsse benötigt! Wie diese zu erfolgen hat, wird unter der Überschrift "Anschluss" genau erklärt.

Wichtig:

Bei 3-Leiterbahnen ist ein Ausrüsten der Gleisanschlüsse mit dem Diodentrick aus technischen Gründen leider nicht möglich! Die Verwendung einer Diode am Anschluss führt zu einer dauerhaften Belegtmeldung.


Wer es ganz einfach haben möchte, entscheidet sich dann lieber für den GleisReporter deLuxe, der neben der galvanischen Trennung auch die benötigte Betriebsspannung und noch einige weitere wichtige Vorteile gleich mitbringt. Ein Mischen dieser zwei Rückmelder ist ohne weiteres möglich, man muss nur auf eine richtige Adresseinstellung achten.
Ein gegenüber anderen Rückmeldesystemen sehr entscheidender Unterschied ist, dass im CAN-Bus keine feste Aufbaufolge erforderlich ist. Jeder GleisReporter Opto kann an einer beliebigen Stelle auf der Modellbahnanlage installiert und mit dem Bus verbunden werden, denn er bekommt für die Unterscheidung bei der ersten Inbetriebnahme eine frei wählbare feste Adresse mittels Dip-Schalter zugewiesen.

So ist es auch möglich, alle Rückmeldeinformationen an verschiedenen Orten im Bus auszuwerten oder anzuzeigen und die Daten stehen nicht nur in der Zentrale oder am PC zur Verfügung. Das kann zum Beispiel dazu genutzt werden, ein Gleisbildstellpult auszuleuchten oder einen zweiten PC nur für Anzeigezwecke zusätzlich an dem Bus zu betreiben.


Eine kleine Zusatzfunktion bringt der GleisReporter Opto auch mit, das Modul kann die Busspannung überwachen:
Sinkt die Betriebsspannung auf dem Systembuskabel für mehr als eine Sekunde im Laufe einer Spielzeit unter 9 Volt ab, fängt die gelbe LED an schnell zu blinken. Diese Störungsmeldung bleibt bis zum Abschalten der Betriebsspannung erhalten und kann somit nicht ohne weiteres verloren gehen. Sie muss nicht unbedingt beachtet werden, der GleisReporter Opto arbeitet dann auch immer noch, nur können andere Module Störungen verursachen und sinkt die Spannung noch weiter, wird auch der GleisReporter Opto ausfallen oder fehlerhafte Meldungen erzeugen.

Die Betriebsspannung auf dem Bus sinkt vor allem bei großen Aufbauten durch die vielen Steckverbindungen gerne einmal ab. Abhilfe schafft hier eine zusätzliche Einspeisung. Diese kann leicht über einen StartPunkt 2 realisiert werden.

Ausführliche Infomationen unter:
http://www.can-digital-bahn.com/modul.php?system=all&modul=81#Mod_Top




Achtung! Achtung kein Spielzeug für Kinder , sondern für Sammler und oder Spezialisten ! Geeignet ab 15 Jahre wegen verschluckbarer Kleinteile und oder scharfer Kanten !



(*) Artikel nicht am Lager, Lieferzeit anfragen.

<Zurück>
Bestseller
 
Ausgegeben in 0.19 Sek. durch yanis42