Startseite  |  Über uns  |  Kontakt  |  Konto  |  Hilfe  |  Versandkosten
Spielwaren  |  PLAYMOBIL ®  |  LEGO ®  |  Carrera  |  Unsere Marken  |  Modelleisenbahn  |  Modellautos  |  Modellbau
Spur H0 Gleichstrom   |   Spur H0 Wechselstrom   |   Weitere Spuren   |   Steuerelemente   |   Modellbau   |   MC Exklusiv   |   Ersatzteile
Artikelgruppen
 

Dreh Chef Basic Set
Can digital Bahn
Artikel-Nummer: 120401
Marke:CdB Elektronik

152,00 €


(Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Artikel vorbestellen
Neuheit - bitte vorbestellen.



Der DrehChef ist ein kleines CAN-System zum Steuern von Dreh- oder auch Segmentdrehscheiben aller erdenklichen Bauarten und Hersteller.
Grundsätzlich gilt: es ist alles möglich, man muss sich das System nur nach seinen Wünschen zusammenstellen.

Das System unterscheidet sich signifikant von allen anderen auf dem Markt befindlichen reinen Drehscheiben-Decodern, denn es ist eigentlich viel mehr, aber dabei sehr viel einfacher im Aufbau und bietet dennoch ganz neue Möglichkeiten, die ein einzelner Decoder nicht bieten kann. Es besteht aus zwei Grundbausteinen: einem Motorsteuerungsmodul und einer Sensoreinheit.

In einem Satz zusammengefasst: Das System besteht aus einem ganz einfachen CAN-Lokdecoder (Motoreinheit) und einer intelligenten Positionserfassung (Sensoreinheit), die diesen Lokdecoder wie ein Modellbahn-Steuerungsprogramm fährt.

Die allerwichtigsten Fakten:

Das System "DrehChef" kennt kein Raster für Gleisanschlüsse oder gar eine begrenzende Anzahl für die Gleise, die den Betrieb auf bestimmte Drehscheibentypen irgendwie begrenzen könnten. Die Grenze für das Raster und die Anzahl der Gleise liegt einzig und allein in dem mechanischen Aufbau und dem Platz, der an der Drehscheibe zur Verfügung steht. Jede Sonderbauart kann vorbildgerecht gesteuert werden.

Es können auch Gleisanschlüsse der Bauart Potsdam ohne weiteres angefahren werden.

Das System DrehChef ist stets in der Lage, zu bestimmen, wo genau sich die Bühne der Drehscheibe wirklich befindet. Das gilt auch für das Verdrehen des Bühnengleises im spannungslosen Zustand von Hand. Sobald die Sensoreinheit wieder eingeschaltet wird, weiß sie augenblicklich die reale Position der Bühne und kann von dort aus - ohne eine Referenzfahrt oder Ähnliches durchführen zu müssen - den Betrieb sofort wieder aufnehmen. Selbst das Verdrehen von Hand im Betrieb ist jederzeit möglich und führt zu keiner Störung. Das angewählte Ziel-Gleis wird immer erreicht werden.

Der Sensor des Systems arbeitet mit einer absoluten Postionserkennung auf der Welle der Bühne und das mit einer Auflösung von 0,02 Grad. Anders ausgedrückt, man kann eine Umdrehung mit etwa 16384 Positionen oder Schritten beschreiben.

Die Ansteuerung kann sowohl als "Lokomotive" im Spielbetrieb erfolgen als auch per PC-Steuerungsprogramm über Magnetadressen. Der Anwender kann auf dem Display eines Handreglers die automatische "Lok"-Steuerung der Drehscheibe jederzeit verfolgen und unmittelbar eingreifen. Natürlich werden auch alle für den automatischen PC-Betrieb erforderlichen Meldungen ohne weiteren Verdrahtungsaufwand in dem System generiert. Die PC-Verbindung für das System kann über eine CC-Schnitte oder auch die CentralStation 2/3 von Märklin hergestellt werden.

Für den Betrieb mit dem System "DrehChef" muss lediglich ein ganz kleiner Magnet an die Mittelachse der Drehscheibe geklebt werden.

Es müssen außerdem nur vier Adressen für den komfortablen automatischen Betrieb am Anfang einmal eingestellt werden. Natürlich kann man aber auch diverse weitere Eigenschaften zum Betrieb des Systems zusätzlich verändern.

Die Ansteuerung von Glockenankermotoren wird selbstverständlich unterstützt.

So komplex und surreal sich das Ganze vielleicht für den einen oder anderen liest, so einfach ist es dann doch mit moderner Technik zu lösen.

Der erforderliche Umbauaufwand für den Betrieb mit dem System "DrehChef" ist sehr überschaubar und kann von eigentlich jedem Bastler durchgeführt werden. Für die gängigsten Drehscheiben findet man unter der Rubrik "Umbauten" kleine Anleitungen. Bei den meisten besteht der Umbau wirklich nur aus dem Unterkleben des Magneten und dem Darüberkleben des Sensors. Es muss dabei nicht einmal eine hohe Genauigkeit eingehalten werden!

Man erhält mit einem minimalen Umbauaufwand eine absolut überwachte Drehscheibe und kann selbst komplizierte Bauarten mit diesem System ganz einfach steuern.

Hier der Link zum Produkt mit weiteren Informationen
http://can-digital-bahn.com/modul.php?system=all&modul=61#Mod_Top




Achtung! Achtung kein Spielzeug für Kinder , sondern für Sammler und oder Spezialisten ! Geeignet ab 15 Jahre wegen verschluckbarer Kleinteile und oder scharfer Kanten !




<Zurück>
Bestseller
 
Ausgegeben in 0.2 Sek. durch yanis42